Platzregeln und Etikette

Wir lieben Golf. Das spiegelt nicht nur unsere Einstellung wider, sondern auch die entspannte, sportliche und gepflegte Atmosphäre unserer Anlage. Freude und Fairness leben wir deshalb nicht nur vor, wir bitten auch gerne darum. 

Golfetikette – Sicherheit & Fairness spielen vor

Unser Platz ist für seinen Top-Pflegezustand unter Golfern gleichermaßen bekannt wie beliebt.
Damit das auch so bleibt, bitten wir Sie:

  • immer Rücksicht auf andere Golfer und Greenkeeper zu nehmen
  • zügig zu spielen und evtl. schnellere Flights durchspielen zu lassen
  • keine Probeschwünge auf den Abschlägen zu machen
  • nur Holztees zu verwenden
  • Divots festzutreten und Pitchmarken immer auszubessern
  • Bunkerspuren zu harken und die Harken zurückzulegen
  • mit dem Trolley oder Golf-Car nicht ins hohe Rough zu fahren
  • als Raucher einen Taschen-Aschenbecher zu benutzen
  • auf zweckmäßige und sportliche Kleidung gemäß unserer Platzordnung zu achten
  • stets den Anweisungen der Platzaufsicht Folge zu leisten 

Gut geplant ist besser gespielt – eine kleine Checkliste

  • Haben Sie ausreichend gegessen/ Proviant dabei?
  • Haben Sie genug getrunken/ Wasser dabei?
  • Haben Sie sich aufgewärmt/ gedehnt?
  • Haben Sie ausreichend Bälle dabei?
  • Haben Sie einen Ballmarker eingepackt? 
  • Haben Sie an Pitchgabel und Scorecard gedacht?
  • Haben Sie etwas zu Schreiben dabei?

Platzregeln

  • Aus-Grenzen (Regel 18.2): weiße Pfähle und/oder Linien
. Ein Ball, der die öffentliche Straße (Weg), die zu AUS erklärt ist, kreuzt und jenseits dieser Straße zur Ruhe kommt, ist im AUS, auch wenn der Ball auf dem anderen Teil des Platzes liegt.
  • Penalty Areas (Regel 17): gelbe und rote Pfähle und/oder Linien
  • Ungewöhnliche Platzverhältnisse inkl. unbeweglicher Hemmnisse (Regel 16.1) sind durch weiße Einkreisungen und/oder mit blauen Pfählen gekennzeichnet. Dazu gehören: eingezäunte Schafweiden und elektrische Schafzäune, verlegte Grassoden und Drainageschlitze (auch ohne Kennzeichnung), Entfernungs-Markierungspfosten seitlich der Fairways, Wege innerhalb des Platzes (auch ohne Kennzeichnung), durch Pfähle, Seile, Manschetten, Bänder und/oder Gießringe gekennzeichnete Anpflanzungen. Es muss Erleichterung nach Regel 16.1 in Anspruch genommen werden.
  • Lose hinderliche Naturstoffe (Regel 15.1): Haftet Tierkot am Ball, darf der Ball überall im Gelände straflos aufgenommen und gereinigt werden. Der Ball muss zurückgelegt werden.
  • Aussetzung des Spiels wegen Gefahr und Wiederaufnahme des Spiels (Regel 5.7): Signal für unverzügliches Unterbrechen des Spiels bei Gefahr: 1 langer Signalton
    „Signal für sonstige Unterbrechung: wiederholt 3 kurze Signaltöne
    „Signal für Wiederaufnahme des Spiels: wiederholt 2 kurze Signaltöne
    Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen.


Fairway-Entfernungsmarkierungen:

  • Gelber Teller oder Pfahl: 200m bis Anfang Grün
  • Roter Teller oder Pfahl: 150m bis Anfang Grün
  • Weißer Teller oder Pfahl: 100m bis Anfang Grün
  • Blauer Teller: 50m bis Anfang Grün

 

Darüber hinaus gilt die Haus-, Platz- und Spielordnung der Golfanlage Velderhof.